Zuhause > Nachrichten > Nicht nur Handys! Qualcomms 5G-Lösung landet im Bereich der intelligenten Industrie

Nicht nur Handys! Qualcomms 5G-Lösung landet im Bereich der intelligenten Industrie

Das nächste Jahr wird das erste Jahr mit großen 5G-Ausbrüchen sein. Neben 5G-Mobiltelefonen gilt der Bereich Smart Industry als eine der größten Anwendungen der 5G-Technologie. Als weltweit führender Anbieter von 5G-Chip-Technologie hat Qualcomm auch begonnen, diese Branche ins Visier zu nehmen und sich einem umfassenden Layout zu widmen. Kürzlich haben sie offiziell 5G-Kooperationsprojekte mit Siemens und Bosch Rexroth für Industriebereiche nach außen bekannt gegeben.

Es wird berichtet, dass Qualcomm und Siemens im Siemens Automotive Test Center in Nürnberg ein gemeinsames Proof-of-Concept-Projekt durchgeführt haben, um das erste private 5G-Modell (SA) -Netz auf der Basis des 3,7-3,8-GHz-Bandes in einer realen Umgebung zu demonstrieren industrielles Umfeld. Dieses Projekt kann Siemens und Qualcomm dabei unterstützen, technische Tests durchzuführen, potenzielle Probleme zu lösen und die besten Lösungen für drahtlose Verbindungsanwendungen privater Unternehmensnetzwerke in zukünftigen industriellen Umgebungen bereitzustellen.


Das von Qualcomm gebaute 5G SA-Testnetz umfasst ein 5G-Kernnetz und eine 5G-Basisstation mit einer Funkfernbedienung sowie ein industrielles 5G-Testterminal. Siemens liefert aktuelle Industrieanlagen, einschließlich Simatic-Steuerungssysteme und IO-Equipment.


Gemäß der offiziellen Einführung wird das gemeinsame Forschungsprojekt im Siemens Automotive Test Center verfügbare Industrietechnologien testen und bewerten, die vom 5G Enterprise Private Network unterstützt werden müssen, wie z. B. OPC UA- und Profinet-Technologien. In Deutschland kann das private Unternehmensnetz das lokale Breitbandspektrum von 3,7 bis 3,8 GHz nutzen, das für den industriellen Einsatz im lokalen Einsatz reserviert ist. Solche privaten Unternehmensnetzwerke können Unternehmen in verschiedenen Branchen dabei unterstützen, ihre Netzwerke unabhängig zu steuern und zu verwalten. Sie erzielen zwar Verbindungen mit hoher Zuverlässigkeit und geringer Latenz, können jedoch das Netzwerk entsprechend den sich ändernden Anforderungen neu konfigurieren und Daten lokal speichern, um die Sicherheit zu erhöhen.

Dieses Projekt wird beiden Parteien wertvolle Erfahrungen liefern, die auf realen Umgebungen basieren, und in Zukunft die Bereitstellung privater 5G-Unternehmensnetzwerke fördern. Dieses Projekt markiert auch einen wichtigen Meilenstein bei der Expansion von 5G in den Bereich der industriellen Automatisierung.

Neben Siemens demonstrierten kürzlich Qualcomm und ein anderes Unternehmen, Bosch Rexroth, erfolgreich, wie Industrieterminals die zeitempfindliche Netzwerktechnologie (TSN) in einer 5G-Live-Netzwerkumgebung einsetzen können, und zeigten die nächste Entwicklungsrichtung der 5G-fähigen industriellen Fertigung auf.


Die gemeinsame Demonstration der beiden Parteien zeigte dem Publikum, dass zwei Industrieterminals über eine drahtlose Verbindung zeitsynchron arbeiten. Dies zeigt, dass die Kombination von TSN und 5G eine präzise Synchronisation ohne die Notwendigkeit einer drahtgebundenen Verbindung erreichen kann. Bei der Demonstration wurde ein industrielles Testterminal Qualcomm® 5G verwendet. Bosch Rexroth stellte eine neue Automatisierungslösung für ctrlX vor - zwei ctrlX-Core-Controller für die Echtzeitkommunikation in einem 5G-Testnetzwerk. Das Testnetz basiert auf dem Frequenzband 3,7-3,8 GHz, das von Deutschland zur Unterstützung privater Unternehmensnetze vorgesehen wurde.

Diese neue gemeinsame Proof-of-Concept-Demonstration läutet die bevorstehende Fähigkeit von 5G ein, TSN nativ zu unterstützen. Es wird erwartet, dass die nächste Version des 5G-Standards (dh 3GPP Release 16) diese Funktion unterstützt, und Release 16 wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2020 fertiggestellt.

Der kürzlich veröffentlichte 5G-Wirtschaftsbericht des unabhängigen Beratungsunternehmens IHS zeigte, dass 5G bis 2035 eine Wirtschaftsleistung in Höhe von fast 4,7 Billionen US-Dollar in der verarbeitenden Industrie erzeugen wird. Herstellungsbezogene Anwendungsfälle machen 36% der gesamten 5G-Wirtschaftsleistung von 13,2 Billionen US-Dollar aus. Derzeit ist das verarbeitende Gewerbe die am stärksten von 5G betroffene Branche außerhalb der Mobilfunkbranche. Die hohe Geschwindigkeit und die geringe Latenz von 5G werden in Zukunft in der Fertigungsindustrie eingesetzt. In Bezug auf die subversive Rolle wird die führende 5G-Technologie von Qualcomm eine günstige Rolle bei der Entwicklung der Fertigung spielen.