Zuhause > Nachrichten > Japan verschärft seine Exporte nach Südkorea, lockert aber die Fesseln von Huawei

Japan verschärft seine Exporte nach Südkorea, lockert aber die Fesseln von Huawei

In Japan, das von den USA und Huawei blockiert wurde, werden Japans zwei große Telekommunikationsunternehmen den Verkauf von Huawei-Produkten im Rahmen verstärkter Handelsstreitigkeiten zwischen Japan und Südkorea wieder aufnehmen.

Die koreanischen Medien "ZDNetKorea" Japan habe seine Exportbeschränkungen für Südkorea verschärft, seine chinesischen Unternehmen jedoch schrittweise gelockert. Die japanischen Telekommunikationsunternehmen KDDI und Softbank werden den Verkauf von Huawei-Smartphones fortsetzen.

KDDI plant, den Verkauf von Huawei P30Lite am 8. wieder aufzunehmen. Der Chief Operating Officer von Softbank, Miyauchi Hiroshi, teilte kürzlich auf einer Pressekonferenz mit, dass das Huawei-Smartphone P30Lite weiterverkauft wird.

Tatsächlich hatten KDDI und Softbank geplant, die P30Lite-Mobiltelefonserie im Mai herauszubringen. Aufgrund der Beschränkung der Transaktionen auf Huawei durch die USA ist der Tag selbst jedoch eine US-Allianz und kann den Kotierungsplan nur verschieben. KDDI erklärte, Huawei habe beschlossen, den P30Lite-Listenplan neu zu starten, um die Produktsicherheit zu verbessern und sicherzustellen, dass er von der Google-Software unterstützt wird.

Japanische Unternehmen haben die Blockade chinesischer Unternehmen schrittweise gelockert. Nach der Einführung von Huawei im Juni in Japan verkaufte das japanische Prepaid-Kartentelekommunikationsunternehmen IIJ im vergangenen Monat auch Huawei-Produkte, darunter neue Geräte wie P30, P30Lite und Tablet Lite8.

"ZDNetKorea" wies darauf hin, dass die von Japan weiterverkaufte P30Lite-Serie zum neuesten Aushängeschild von Huawei gehört, was auch bedeutet, dass Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA die Position von Huawei auf dem japanischen Markt nicht erschüttert haben.

Einige Telekommunikationsbetreiber haben jedoch noch keine Anzeichen für den Verkauf von Huawei. Ein anderes großes Telekommunikationsunternehmen, NTT DoCoMo, hat keine Neuigkeit über den Wiederverkauf von Huawei veröffentlicht. Huawei befindet sich immer noch in einem Suspendierungszustand.