Zuhause > Nachrichten > Von IDM2.0 zum Skalable-Prozessor der dritten Generation kommt der Gegenangriff von Intel

Von IDM2.0 zum Skalable-Prozessor der dritten Generation kommt der Gegenangriff von Intel

Am 7. April veröffentlichte Intel den Intel® Xeon® Skalable-Prozessor der dritten Generation (Code-namens "Ice Lake") in Peking Shoougang Park und kündigte den Start einer neuen Rechenzentrums-Plattform an, die auf dem Prozessor basiert. Der Vizepräsidentin von Intel und General Manager von China, Wang Rui, sprach auch über den Fortschritt des 7-Nanometer-Prozesses und des "IDM 2.0", der gerade in seiner Rede vorgelegt wurde.

Gleichzeitig lud Intel Benutzervertreter ein, einschließlich Alibaba Cloud, China Mobile, Baidu, Ping, Technik, Tencent Cloud usw., um ihre jeweilige Förderung der IT-Architekturtransformation, den Einsatz von Cloud-Side-End-Computing-Lösungen zu teilen und bereitzustellen Innovative Cloud-Computing-Services. Gute Übung. Es hat auch eine Reihe von thematischen Foren organisiert, einschließlich künstlicher Intelligenz, Cloud-Computing, Big Data, 5g Cloud Network-Integration, intelligentem Rand und leistungsstarkes Computing.

Nach Berichten zufolge ist dies Intel's größter fremde Tätigkeit in diesem Jahr. In der Vergangenheit verleitet der Fertigungsprozess hinter TSMC und Samsung, gefolgt von den Auswirkungen von NVIDIA und AMDs "Back Wave". Dieser Riese, der seit Jahrzehnten arrogant war, brüllt und zeigt die Welt der Gegenangriff des Riesen mit großartiger Schwung.

Der Performancesprung des Xeon Skalierbaren Prozessors der dritten Generation


Berichten zufolge verwendet der Xeon Skalable-Prozessor der dritte Generation die 10-Nanometer-Prozesstechnologie von Intel, und ist das einzige Rechenzentrum der Branche, der einzige Rechenzentrum-CPU mit integrierter künstlicher Intelligenz-Beschleunigung, die End-to-End-Datenwissenschaftswerkzeuge und ein breites Intelligent-Lösung-Ökosystem unterstützt. Jeder Intel Xeon Skalierbare Prozessor der dritten Generation kann bis zu 40 Kerne bereitstellen, und die Leistung ist 2,65-mal höher als das eines Systems, das seit fünf Jahren eingesetzt wurde. Jeder Steckplatz der Plattform kann bis zu 6 TB-Systemspeicher, 8 DDR4-3200-Speicherkanäle und PCIe-Kanäle mit 64 vierten Generationen unterstützen.

Im Vergleich zur vorherigen Generation hat der Intel Xeon Skalierbare Prozessor der dritten Generation durchschnittlich 46% der Leistungssteigerung bei den Arbeitsloads der Mainstream-Rechenzentren. Dieses Produkt fügt auch mehrere neue und verbesserte Plattformfunktionen hinzu, darunter Intel-Software-Guard-Erweiterungen mit integrierten Sicherheitsfunktionen, Intel-Hardwarebeschleunigung für kryptographische Operationen und Intel Tief-Learning-Boost-Technologie (dl-Boost) für die künstliche Intelligenzbeschleunigung.

Vor weniger als einem Monat veröffentlichte AMD den AMD EPYC-AMD EPYC (Xiaolong) der dritten Generation (Code-namens "Milan") basierend auf der ZEN3-Architektur online, darunter 19 Modelle von CPUs mit 8 bis 64 Kernen. Die Verwendung von TSMCs 7-Nanometer-Verfahren zur Massenproduktion verbessert die EPYC der dritten Generation nicht nur die IPC-Leistung um etwa 19%, sondern unterstützt auch den Speicher des PCIe4- und DDR4-Speichers. Zu dieser Zeit behauptete AMD, dass der EPYC 7763 106% vor dem Intel Xeon Gold 6258R HPC-Hochleistungs-Rechenlast und Cloud-Rechenlast betrug. Die Unternehmenslast beträgt 117% stärker als Intel's 28-Core Intel Xeon Platinum 8280.

Bei dieser Pressekonferenz ist Intel ziemlich tit-for-Tat und sagt, dass die Leistung der Xeon der dritten Generation im tiefen Lernen und der Inferenz 25-mal höher ist als die der AMD EPYC 7763. Unter den 20 häufigsten maschinen- und tiefen Lernmodellen Durch die Untersuchung identifiziert, ist die Leistung 1,5-mal höher als AMD EPYC. Intel zog sich sogar die GPU aus, um zu vergleichen, und sagte, dass Xeon im vorgenannten Umfragemodell den 1,3-fachen des Leistungsvorteils der NVIDIA A100 GPU zeigte.

In Bezug auf das Problem, dass die Anzahl der Kerne nicht so gut ist wie konkurrierende Produkte, Chen Baoli, Vizepräsident von Intel's Marketing Group und General Manager von Rechenzentren in China, sagte mit den Medien in Verbindung: "Intel hat Beschleunigungshinweise für verschiedene Arbeitsbelastungen und unterstützende Produkte, einschließlich künstlicher Intelligenz. Einige Funktionen wie Beschleunigung, VNNI, Sicherheitskennwörter, Hardwarebeschleunigung usw. müssen beim Entwerfen des Chips viel mehr getan werden. Wir glauben, dass diese Funktionen den Bedürfnissen der Kunden möglicherweise besser erfüllen können, anstatt ein Audit zu wählen. "

7nm wird im zweiten Quartal erwartet

Auf der Pressekonferenz erwähnte Wang Rui auch die gerade veröffentlichte IDM2.0-Strategie am 23. März. Das wachsende Nachfragewachstum, das durch die Entwicklung der digitalen Wirtschaft und der Auswirkungen der neuen Kronenepidemie und der globalen Handelssituation erhoben wurde, hat zu einem geführt Mangel an globalen Halbleiterversorgungen im Jahr 2021. Zu diesem Zweck veröffentlichte Intel eine neue IDM2.0-Strategie.

Die Strategie beinhaltet hauptsächlich drei große Inhalte. Zunächst geht Intels 7-Nanometer-Forschung und -entwicklung reibungslos voran. Es wird erwartet, dass das Band in den ersten 7-Nanometer-Produkt-Meteor-See im zweiten Quartal dieses Jahres erwartet wird. (Band in Bezug auf den vorherigen Schritt des letzten Bandes aus dem Chip, in der Regel etwa ein Jahr nach Eintritt in das Band in der Bühne, ist der neue Prozess verfügbar.) Gleichzeitig sagte Wang Rui, dass der Wang Rui kombiniert wurde, kombiniert mit fortschrittlicher 3D-Verpackung Technologie, Intel liefert mehr kundenspezifische Produkte, um den vielfältigen Bedürfnissen der Kunden zu erfüllen.

Zweitens kündigte Intel an, dass es seine Zusammenarbeit mit Gießereien von Drittanbietern weiter verbessern wird, um Intel Kosten, Leistung und Lieferung zu optimieren, um den Kunden eine größere Flexibilität zu bringen und einzigartige Wettbewerbsvorteile zu schaffen.

Schließlich kündigte die Strategie die Neuorganisation von Intel Factory Services an, um Gießereisdienste an Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Laut Wang Rui erreichte Intels Intells Investitionen im Jahr 2020 14,3 Milliarden US-Dollar. Auf dieser Basis wird Intel 2021 weiterhin 20 Milliarden US-Dollar investieren, um zwei neue Faktien aufzubauen, um die Produktivität von High-End-Prozessen zu erweitern. In der nächsten Phase wird die Produktion in den Vereinigten Staaten, Europa und anderen Ländern weiter ausgebaut, um die enorme globale Nachfrage nach Halbleiterchips zu erfüllen.


In den letzten 20 Jahren hat Intel die Führung auf dem Prozessormarkt übernommen. Auch wenn es auf dem mobilen Internet-Markt eine Mauer trifft und das Basisband nicht fassen kann, wird er seine starke Steuerung in den PC- und Servermärkten nicht beeinträchtigt. Insbesondere auf dem Server-Markt, wenn AMD immer noch die Macht hat, Intel auf dem PC-Markt zu bekämpfen, ist es auf dem Server-Markt wirklich in der Dominanz von Intel. Im vergangenen Jahr hat der tobende Auswirkungen von Nvidia, AMD und anderen "Rückenwellen" jedoch einen beispiellosen "Kühler" fühlen.

Im Jahr 2017 veröffentlichte AMD offiziell EPYC (Xiaolong) 7000-Serien-Serverprozessorprodukte (Xiaolong), die hohe Leistung, Personalisierung und Sicherheit hervorheben. Im Jahr 2019 und 2020 wurden die Prozessoren der zweiten Generation von AMD EPYC (Xiaolong) -Serie des 7nm-Prozesses und der "Ergänzungen" der Prozessoren der zweiten Generation von AMD EPYC (Xiaolong) der zweiten Generation nacheinander freigesetzt. An diesem Punkt hat AMD mit diesem Riesigen wirklich die "echte" Stärke in Intel "in Intel.

Im Jahr 2020 lancierte AMD die brandneue Zen 3-CPU-Architektur und veröffentlichte die Prozessoren von Ryzen 5000-Serie für Desktop-Computer. Während immer noch den 7nm-Prozess verwendet, übertraf die Single-Core-Leistung Intel. Im selben Jahr kündigte AMD seine Entscheidung an, Xilinx über ein Aktienvertrag für 35 Milliarden US-Dollar zu erwerben. Seine Entscheidung, seine Ambitionen im Rechenzentrum weiterzuentwickeln, wurde offenbart, und das Rechenzentrum ist Intel's Core Battlefield.

Gleichzeitig kam NVIDIA nach der erfolgreichen Erwerb von Mellanox durch Besiegung von Intel im Vorjahr den Erwerb von Arm im Jahr 2020 an, was bei der Entwicklung des Geschäftsbereichs des Rechenzentrums noch leistungsfähiger ist.Der Markt gab auch NVIDIA beispiellose Erwartungen.Der Marktwert von Nvidia übertraf im Juli dieses Jahres Intel.

All dies ist in den letzten Jahren eng mit der Rückständigkeit in der Prozesstechnologie von Intels verbunden.Mit dem Start der IDM 2.0-Strategie von Intel und der Veröffentlichung einer hochkämpfenden neuen Rechenzentrums-Plattform ist es offiziell herausgetreten, um AMD und NVIDIA mit großartiger Fanfare zu bekämpfen.Unabhängig davon, ob diese Maßnahmen ausreichen, um sich zu ermöglichen, Intel zur Wiedererlangung ihrer Ehre zu erlauben, bleibt jedoch nach der Zeit zu überprüft.